Logo SyteK

Choose Your Language:

Patent erteilt

Die Entwicklung von elektronischen Schaltungen ist unsere Kernkompetenz. Manchmal, wie hier im Bereich energiesparender Elektrozaungeräte, entstehen dabei Lösungen, die wir als schützenswert erachten und daher zum Patent anmelden. Inzwischen wurde das Patent erteilt. Hier erfahren Sie mehr: Patent E-Zaun

Visitorcounter

Farbwiedergabeindex

Der Farbwiedergabeindex (Ra), auch als Color Rendering Index (CRI) bezeichnet, ist eine photometrische Größe, die die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen gleicher Farbtemperatur beschreibt.

Als Referenz zur Beurteilung der Wiedergabequalität dient bis zu einer Farbtemperatur von 5000K das Licht, das von einem schwarzen Strahler der entsprechenden Farbtemperatur abgegeben wird. Über 5000K wird gegenüber einer tageslichtähnlichen Spektralverteilung referenziert. Beispielsweise wird für die Berechnung der Farbwiedergabe einer Haushaltsglühlampe (die selbst in guter Näherung ein schwarzer Strahler ist) das Spektrum eines schwarzen Strahlers mit einer Temperatur von 2700K als Referenz verwendet, für eine Leuchtstofflampe mit der Lichtfarbe 865 (865 für einen Farbwiedergabeindex von mehr als 80, 865 für eine Farbtemperatur von 6500K) dagegen das Tageslichtspektrum der Normlichtart D65.

Der Farbwiedergabeindex ist nicht von einer bestimmten Farbtemperatur abhängig. Jede Lichtquelle, die das Spektrum eines schwarzen Strahlers gleicher Farbtemperatur im Bereich der sichtbaren Wellenlängen perfekt nachbildet, erreicht einen Farbwiedergabeindex von 100. Theoretisch ist es möglich, eine Lichtquelle zu synthetisieren (beispielsweise aus fünf verschiedenfarbigen Leuchtdioden), deren Spektralverlauf völlig von dem eines Schwarzen Strahlers abweicht, aber trotzdem einen Farbwiedergabeindex von 100 erreicht. Eine Glühlampe mit farblosem Glaskolben besitzt mit einem Ra von fast 100 ausgezeichnete Farbwiedergabeeigenschaften, während Leuchtstofflampen einen Wert von 70 bis 90 erreichen. Lichtquellen, die Licht nur einer einzigen Wellenlänge ausstrahlen, wie etwa die Natriumdampf-Niederdrucklampen, erlauben überhaupt keine Unterscheidbarkeit von Farben und weisen demzufolge einen sehr niedrigen oder gar negativen Ra-Wert auf.

Da weiße LEDs in der Raumbeleuchtung immer mehr an Bedeutung gewinnen, gibt es seitens der LED-Hersteller Bestrebungen, den CRI möglichst nahe an 100 zu bringen, um eine natürliche Farbwidergabe zu erreichen. Durch Kombination mehrerer Chips werden, bei Farbtemperaturen von 2700-3000K CRI-Werte von 85-90 erreicht. Bei mittleren Farbtemperaturen (4500-5000K) sind immerhin noch Werte von 75 typisch. Die Lichtausbeute ist dabei etwas besser als bei den niedrigeren Farbtemperaturen.

 

FaLang translation system by Faboba
?>